Logo Innsbruck informiert

Brennerstraße wird am Wochenende zur Einbahn

Geänderte Verkehrsregelung aufgrund der Nordischen Ski-WM in Innsbruck.

Bis 3. März findet in Seefeld die Nordische Ski-WM statt, auch die Landeshauptstadt wird an einem Wochenende zum Austragungsort für die Skisprung-Bewerbe. Aktuell trainieren die SportlerInnen auf der Bergisel Schanze, die Probedurchgänge bzw. Hauptbewerbe gehen am Wochenende, von 22. bis 24. Februar, über die Bühne.

Nachdem dazu zahlreiche ZuschauerInnen erwartet werden, sind auch Vorkehrungen im Straßenverkehr notwendig. Wie bereits bei den traditionellen Bergiselspringen im Rahmen der Vier-Schanzen-Tournee gewohnt, kommt es daher von kommenden Freitag bis Sonntag zu einer Einbahnregelung entlang der Brennerstraße. In Fahrtrichtung Brenner können VerkehrsteilnehmerInnen die Straße jeweils von 08.00 bis 18.00 Uhr zwar passieren, jedoch muss mit Verzögerungen gerechnet werden. Stadteinwärts, also in Fahrtrichtung Innsbruck, bleibt die Brennerstraße in demselben Zeitraum für alle gesperrt. Umleitungen sind über die Autobahn A12 bzw. A13 sowie die Landesstraße über Mutters und Götzens nach Innsbruck eingerichtet. Ein Abbiegen zum Bergisel in die Kreuzung Hohlweg/Bergiselweg ist für den Individualverkehr nicht möglich. Ausgenommen sind AnrainerInnen, diese können – wie auch bei der Vier-Schanzen-Tournee – zu ihren Wohnungen bzw. Häusern zufahren. Die Stadt Innsbruck arbeitet mit den Einsatzkräften gut zusammen. Mittwochvormittag gab es neuerliche Gespräche mit der Polizei, der Mobilen Überwachungsgruppe sowie dem Ordnerdienst darüber, dass AnwohnerInnen von der Sperre ausgenommen sind.

Eine weitere Maßnahme für den optimalen Verlauf der Nordischen Ski-WM sind Halte- und Parkverbote sowie Abschleppzonen. Diese gelten ebenfalls bis kommenden Sonntag ab der Auffahrt Mutters/Natters. (SAKU)